SEMINARE.

 

Special 01

Exit Strategie

 

Inhouse

„Die Ausnahme annehmen – vom Reagieren zurück zum Agieren“

 

Workshop und Masterclass, um eine gegebene Ausnahmesituation und aus dieser resultierende Reaktionen sinnvoll und strategisch für sich zu nutzen - damit agieren wieder der Fokus wird.

 

Die Ausnahmesituation rund um das Coronavirus hat gezeigt, wie schnell äußere Einflüsse uns in den Reaktionsmodus versetzen können.  

Reagieren bedeutet nicht die Kontrolle über die Situation zu haben, sondern auf einen externen Einfluss eine Wirkung zu zeigen – was für ein Unternehmen nicht die priorisierte Position ist. Viele Unternehmen wurden von der Pandemie unvorbereitet getroffen, die erfolgten Reaktionen zur Bewältigung der daraus resultierenden Herausforderungen - zur Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebes – hatten deutliche Veränderungen in Tätigkeitsfeldern, Abläufen und Strukturen zur Folge. 

 

Nun startet langsam wieder – durch Lockerungen der Verordnungen - die Rückführung in den „Normalzustand“. Doch kann es den nach COVID-19 geben?  Wie kann ein EXIT aus dem Lockdown aussehen, gibt es ein zurück und was sollten Unternehmen und Mitarbeiter*Innen beachten?

 

Die Folgen, die eine deutliche Veränderung in einem Unternehmen mit Blick auf das (Zusammen-)Arbeiten, die Kultur und auch Belastungen im Unternehmenskontext hat, sollten nicht unterschätzt werden. Unabhängig davon, ob es wie bei den Auswirkungen von COVID-19 neben dem Unternehmen auch eine ganze Wirtschaft und/ oder Gesellschaft beeinflusst oder es „nur“ Veränderungen im Unternehmen durch eine (digitale) Transformation sind. Im Zentrum steht bei allem der Faktor Mensch und damit für Unternehmen die Ressource Mitarbeiter*In - die auch in Zeiten der digitalen Transformation wesentlicher Treiber des Unternehmensfortschritts und -erfolgs ist. Entsprechend sind diesbezügliche Bedarfe und Anforderungen zu berücksichtigen – um im Sinne des Unternehmens gemeinsam voran und gestärkt aus der Ausnahmesituation zu gehen. 

 

Als Experten für HR-Themen mit dem besonderen Fokus auf die Verbindung zwischen Mitarbeiter*Innen und Unternehmen unterstützen wir Sie bei der EXIT-Strategie aus der aufgetretenen Ausnahmesituation - weil wir aus unserer Erfahrung heraus und dem direkten Draht zu den Personalverantwortlichen Fragen & Antworten kennen.

 

Was Sie erwartet?

 

Die Bedarfe und Ausprägungen in einer Ausnahmesituation sind vielfältig und individuell. Es gibt generelle wesentliche Punkte, die zu Berücksichtigen und die situativen kontextorientierten, welche nur aus dem kollektiv involvierter Personen gezogen werden können. 
 

In einem durch Arne Gels geleiteten Workshop werden bei den Teilnehmern Erkenntnis und Verständnis geschaffen, über 
 

  • handlungsorientierte Ansätze – gemeinsamen durch Diskurs und konkrete Erfahrungen 

  • kontextorientierten Auseinandersetzung – relevant durch beobachten und reflektieren, geleitet durch Expertenwissen mittels abstrakter Theorie sowie Einblicken in die Praxis  
     

Verschiedene Handelsstränge ergeben einen zielführenden Prozess durch die Synchronisation einzelnen Wissens, hin zum Wissenstransfer über die gesamte Organisation. Gesteuert und zielgerichtet unterstützt durch die Workshop-Leitung der RETENCON AG und die vorhandene Expertise zum Umgang mit Ausnahmesituationen.

IHR TRAINER
Arne Gels

 

CDO Transformation & Business Development

Member of the Bord RETENCON AG

AUF EINEN BLICK.

Ziel und Nutzen
 

Dieses Seminar eignet sich für Unternehmen, die bei Ihren agierenden Mitarbeiter*Innen den Blick für den Gesamtkontext stärken möchten

 

Die Teilnehmer erlernen über einen Impuls und die konkrete Erarbeitung von notwendigen Fragestellungen, Prozessen und Gedankengängen die zielführende Herangehensweise an entsprechende Situationen: Zielsetzung ist Verständnis und Erkenntnis zu schaffen durch direkten Transfer auf die vorliegende Situation. 

 

In diesem Seminar setzen wir den Fokus auf wesentliche Themen:
 

  • Wahrnehmung der Interessen von Unternehmen und Mitarbeiter*Innen.

  • Anerkennung der resultierenden Herausforderungen für Mitarbeiter*Innen 

  • Wertschätzung durch gezielte und transparente Kommunikation

  • Steigerung der Verantwortlichkeit des Einzelnen durch eine ganzheitlichere Betrachtung

  • Ausnahmesituation: Chancen und Möglichkeiten erkennen und positiv nutzen

Webinar „EXIT-Strategie Sparring“

In einem 2 stündigen Webinar gehen wir mit Ihnen wichtige Fragestellungen für einen erfolgreichen EXIT, der auch die Verantwortlichkeit der Mitarbeiter*Innen berücksichtigt durch und schaffen Awareness für den richtigen Fokus.

  • Impuls 

  • Theoretische Heranführung an die Thematik (Einbeziehung  von Auftraggeberspezifika)

  • best practice Beispiele

  • Situationsanalyse/ Abgleich mit Unternehmensspezifika

  • Erörterung der notwendigen Fragestellung: Was wollen wir erreichen?
     

    • Warum machen wir das?

    • Für wen machen wir das?

    • Was brauchen wir dafür?

    • Wie rechnet sich das?
       

 

1-Tages Workshopformat „EXIT-Strategie Masterclass“

Wir coachen Sie zu den wichtigsten Fragestellungen, Notwendigkeiten und Maßnahmen für einen erfolgreichen EXIT in einem Webinar/ vor Ort-Termin, so dass Sie in zukünftigen Situationen die Kompetenzen Inhouse abrufen können.

Sensibilisieren und Awareness schaffen für die Bedarfe und eine nachhaltige Strategie sind der Fokus:

  • Impulsvortrag 

  • Theoretische Heranführung an die Thematik (Einbeziehung  von Auftraggeberspezifika)

  • best practice Beispiele

  • Plenumsdiskussion 

    Leitung des Diskurses der Teilnehmer zum    

    Impulsvortrag - Situationsanalyse/ Abgleich mit Unternehmensspezifika

  • Workshop

  • Gruppenarbeit zu angeführten Themenschwerpunkten des Vortages unter Leitung des Experten

    Grundsätzliche Fragestellung: 
    Was wollen wir erreichen?

    • Warum machen wir das?

    • Für wen machen wir das?

    • Was brauchen wir dafür?

    • Wie rechnet sich das?
       

  • Zusammenfassung und Vorstellung der Ergebnisse der Gruppenarbeit in einem Abschlussdokument im Nachgang 

ARNE GELS

 

Seit über zehn Jahren arbeitet Arne Gels als Lead-Experte für Corporate Learning, Corporate Culture und Transformation. Agieren zu können anstatt zu reagieren ist dabei seine Devise für den Erfolg. Unternehmen und Konzerne berät er dabei, wie sie sich und ihre Mitarbeiter*Innen auf die Themen und Informationen zu Fortschritt und Entwicklung konzentrieren und Mitarbeiter*Innen zielgerichtet und nachhaltig in Strategien einbeziehen bzw. im Rahmen der Implementierung ansprechen - zur Stärkung der Verbindung zwischen Unternehmen und Mitarbeiter*Innen. 

 

Für eine zeitgemäße neue Kultur im Unternehmen entwickelt er mit den Unternehmen und Organisationen gemeinsam Strategien sowie Konzepte zur nachhaltigen und adaptiven Vermittlung in die Zielgruppe.  

RETENCON AG
Freystraße 4

80802 München

Telefon: +49 171 3863488

Email: harald.huber@retencon.de

Copyright © 2018 RETENCON AG  I  Alle Rechte vorbehalten